Serie (7): Filet vom Hällischen mit Kraut


Im Rahmen unserer Serie „Mein Lieblingsgericht“ verraten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tolle Rezepte mit Schwäbisch-Hällischem Fleisch. Heute empfiehlt Henrike Schwanhold „Pfeffriges Filet vom Hällischen mit Kraut“.

 

b2ap3_thumbnail_blog_ggA_folge159_lieblingsgericht2.jpg 

 

So mancher Kollege muss meist noch mal nachfragen: Was hast du gesagt? Denn wenn Henrike Schwanhold spricht, spricht sie so schnell, dass durchschnittliche Hohenloher kein Wort verstehen. Der jungen Frau aus Wolfenbüttel geht’s freilich nicht anders: „Mit dem  Dialekt habe ich schon meine Schwierigkeiten.“ Das sind aber die einzigen geblieben, denn die 25-Jährige angehende Agrarwissenschaftlerin hat sich schnell in Hohenlohe eingelebt.

 

Im Rahmen ihres Studiums der Nutztierwissenschaften in Göttingen arbeitet Henrike Schwanhold derzeit als Praktikantin bei der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall und ist im Projektmanagement der Informationskampagne für Schwäbisch-Hällisches Qualitätsschweinefleisch g.g.A. eingesetzt. „Was würde ich gerne machen, wenn ich morgens aufwache?“ So hat sie sich für Landwirtschaft entschieden – und gut gewählt, denn die Arbeit macht ihr sichtlich Spaß. Dank ihrer unkomplizierten, fröhlichen Art hat die Niedersächsin keine Probleme, mit Menschen ins Gespräch zu kommen – nach besagten Anfangsschwierigkeiten.

 

Beim Essen setzt die 25-Jährige eher auf Gemüse, aber ab und zu darf es natürlich auch gutes Fleisch sein. Ihr Lieblingsrezept mit Schwäbisch-Hällischem Fleisch ist eine ungewöhnliche Zusammenstellung – „ich find’s total lecker“, lacht sie und wirft ihre blonde Mähne aus dem Gesicht.

 

Zutaten (für 4 Personen):
• 800 g Filet vom Schwäbisch-Hällischen
• Pfefferkörner
• 500 g Sauerkraut
• 3 kleine Zwiebeln
• 2 EL Tomatenmark
• 1 kleine Hand Cranberries
• 300 g Rucola
• 1 reife Mango
• Salz und Pfeffer
• 5 EL Olivenöl
• 3 EL heller Balsamico
• 1 Prise Zucker

 

Zubereitung:
Das Filet salzen und tüchtig mit frisch gemörsertem Pfeffer einreiben. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch von allen Seiten tüchtig anbraten, dann 30 Minuten im vorgeheizten Ofen (200 Grad Celsius) garen lassen. In der Zwischenzeit die klein geschnittenen Zwiebeln in Öl goldgelb braten, Tomatenmark, Zucker, Pfeffer und Salz beifügen und kurz rühren. Das Sauerkraut dazugeben, heiß werden lassen, dann die Cranberries dazugeben und abgedeckt 20 Minuten dünsten lassen. Für den Salat den Rucola putzen und waschen. Die Mango schälen und in Würfelchen schneiden. Einige Stücke pürieren und mit Olivenöl, Balsamico, Salz, Pfeffer und eventuell einer Prise Zucker das Dressing anrühren. Das Filet aus dem Ofen nehmen, etwas ruhen lassen. Dann in Scheiben schneiden und mit Kraut samt Salat servieren. Guten Appetit!

 

b2ap3_thumbnail_finanziert_hinweis.png


Zuletzt bearbeitet am
Bewerte diesen Beitrag:

Kommentare



  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!