Die Stuttgarter Wilhelma will den Schaubauernhof schließen, auf dem auch Schwäbisch-Hällische Schweine zu sehen sind. Rudolf Bühler, der Retter der alten Landrasse, kündigt im Interview mit dem Sender Regio-TV Widerstand gegen die Pläne an.

Aufrufe: 1157
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Endlich Frühling – und auch bei den Schwäbisch-Hällischen Schweinen im Freilandmuseum Wackershofen spielen die Hormone verrückt. Eber Hektor und die beiden Herdbuchsauen Arona und Anastasia haben nämlich die Weide hinter dem Stall bezogen. 

Aufrufe: 448
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Fast so exotisch wie Bären oder Giraffen sind für den Stadtmenschen von heute unsere Haustiere und deren Vorfahren. Daher können Kinder auf dem Schaubauernhof in der Stuttgarter Wilhelma Tiere sehen, die bei der Entwicklung der Haustiere aus ihren Vorfahren, den Wildtieren eine wichtige Rolle gespielt haben oder spielen. Noch, denn in drei Jahren muss der Schaubauernhof weichen.

Aufrufe: 1086
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Eine kleine Initiative entfaltet eine große Wirkung: Die Rettung der alten Rasse der Schwäbisch-Hällischen Schweine und der Wiederaufbau der Zucht hat zur Gründung der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall geführt (BESH). Die starke Gemeinschaft sichert die Existenz der rund 1450 Bauernhöfe in Hohenlohe.

Aufrufe: 456
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Neue Besen kehren gut: Sophia heißt die junge Frau, die seit Saisonbeginn für den Schaustall im Freilichtmuseum Schwäbisch Hall-Wackershofen und für die Schwäbisch-Hällischen Schweine zuständig ist. 

Aufrufe: 330
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Von 20. bis 23. April steht Stuttgart ganz im Zeichen des guten Geschmacks. Die Slow Food Messe präsentiert vier Tage lang den kulinarischen Reichtum der Regionen. Diesen repräsentieren im Besonderen die Arche-Passagiere der Slow Food Stiftung für Biodiversität.

Aufrufe: 599
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

Ein Alptraum für jeden Landwirt: Er hat einen Unfall und kann seine Tiere nicht selbst versorgen. Im Ernstfall springt dann ein Betriebshelfer ein, der sich darum kümmert, dass gemolken, gefüttert, gemistet wird und es auf dem Hof in geordneten Bahnen weitergeht.

Aufrufe: 703
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Wer macht Hohenlohes bestes Schinken? Das Slow-Food-Convivium Hohenlohe-Tauber-Main-Franken hat 2010 Hohenloher Blut- und 2012 Leberwürste prämiert, 2013 folgten Bratwürste und 2015 Schwartenmagen. Nun wird nach dem besten „Raachflasch“ gesucht, wie man hier sagt, hergestellt von Metzgereien, Hausmetzgern oder von Direktvermarktern.

Aufrufe: 690
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

„Es ist Zeit uns zusammenzuschließen“, hat Rudolf Bühler, Chef der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall und Initiator des Global Peasants’ Rights Kongresses in Schwäbisch Hall, die rund 400 Kleinbauern, Aktivisten und Politiker aus rund 50 Ländern beschworen. Die abschließend verabschiedete Charta zu den Rechten von Kleinbauern trägt auch die Handschrift des streitbaren Bio-Landwirts.

Aufrufe: 1013
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Rund 400 Kleinbauern, Aktivisten und Politiker aus aller Welt haben am International Kongress zu den Rechten von Kleinbauern in Schwäbisch Hall teilgenommen. An einem Tag  standen Exkursionen zu den Projekten der Hohenloher Bauern an.

Aufrufe: 714
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Carlo Petrini, Gründer und Präsident der internationalen Slow Food Bewegung, hat die Gäste beim Farmers Dinner mit einem flammenden Appell für mehr Wertschätzung von Bauern begeistert. Mehr als 400 Gäste nahmen an dem Festabend im Rahmen des Internationalen Kongresses zu den Rechten von Kleinbauern in Schwäbisch Hall teil.

Aufrufe: 345
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Willkommen bei Angela und ihren drei Gefährtinnen! Im Hohenloher Freilandmuseum Schwäbisch Hall-Wackershofen erwarten von nun an wieder vier Schwäbisch-Hälllische Zuchtsauen die Besucher.

Aufrufe: 921
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Haus der Bauern

Der Auftritt des Schwäbisch-Hällischen Protestschweins vor der Bayer-Zentrale in Leverkusen hat im vergangenen Jahr für Furore gesorgt. Mit ihrem spektakulären Protest gegen die geplante Fusion der Agrokonzerne Bayer und Monsanto lenken die Hohenloher Bauern die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf ein ganz aktuelles Thema: die Rechte von Kleinbauern.

Aufrufe: 708
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

„Wenn’s im Hornung (Februar) nicht schneit, kommt die Kält zur Osterzeit“, lautet eine alte Bauernregel. Der Winter scheint also noch nicht vorüber zu sein. Aber wie sind eigentlich die meist in Reime gefassten Vorhersagen entstanden? Was ist dran an den Überlieferungen aus dem Volksmund?

Aufrufe: 709
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Veranstaltungen & Messen

Mit gutem Gewissen genießen, das wollen hierzulande immer mehr Menschen, und am besten sollte der Genuss aus der Region stammen. Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) punktet mit beidem - mit Bio-Lebensmitteln aus ökologischer Erzeugung in Hohenlohe.

Aufrufe: 1067
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Bauern im Kreuzfeuer. Kleine Betriebe geben angesichts des Preisverfalls für  ihre Erzeugnisse auf, zugleich halten immer weniger Landwirte immer mehr Tiere und Flächen. Verbraucher fordern eine dem Tierwohl gerechte Landwirtschaft, zugleich kaufen noch immer die meisten billige Lebensmittel ein. Das passt nicht zusammen.

Aufrufe: 958
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Am Auftaktwochenende der Grünen Woche in Berlin sind bei der siebten „Wir haben es satt!“-Demonstration 18 000 Menschen für Bauernhöfe und den tier- und umweltgerechten Umbau der Landwirtschaft vor das Brandenburger Tor gezogen. Die Berliner Filmemacher Carsten und Jakob Krüger haben für uns das Geschehen beobachtet.

Aufrufe: 1181
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Bäuerliche Landwirtschaft und regionales Lebensmittelhandwerk sind in Gefahr, die Agrarkonzerne treiben die Industrialisierung der Landwirtschaft voran – hierzulande, aber auch weltweit. „Wir wollen Bauernhöfe statt Agrarindustrie“ fordern daher Zehntausende, die an diesem Samstag bei der siebten „Wir haben es satt“- Demonstration in Berlin auf die Straße gehen.

Aufrufe: 568
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Hohenlohes sympathischste Botschafter erwarten die Besucher der Internationalen Grünen  Woche Berlin (20. bis 29. Januar) auf dem Messegelände. Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft präsentiert sich in der Tierhalle (Halle 25) mit einer Schwäbisch-Hällischen Sau und ihren Ferkeln.

Aufrufe: 1226
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

Was haben die Schweinerasse Schwäbisch-Hällische, die Rebsorte Tauberschwarz und die Zwiebelsorte Höri-Bülle gemeinsam? Erstens: Alle drei liefern Produkte, die das Herz jedes Gourmets höher schlagen lassen. Zweitens: Alle drei reisen an Bord der symbolischen Arche des Geschmacks von Slow Food.

Aufrufe: 1121
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am